#Regio2021

Am 2. Juli fand die Regio2021 statt – eine Veranstaltung vom https://lvpebw.org und https://www.gemeindepsychiatrie-bw.de. Thema des Tages war: Krisendienste.
Nicht nur wegen meinem Interesse an diesem Thema zogen mich nach Stuttgart, nein, etwas viel wichtigeres! Nämlich die Siegerehrung zum Schreibwettbewerb, den ich als dritten Platz gewonnen hatte. Die Geschichte „Der Koffer“ wurde nach einer Laudatio kurz vorgestellt und alle Preisträger*innen erhielten ein Buch mit 10 Kurzgeschichten, die den Schreibwettbewerb gewonnen hatten.
Die Siegerehrung war ein ganz besonderer Moment für mich. Ich schreibe bekanntlich schon länger, aber diesmal habe ich tatsächlich einen Preis für meinen Text erhalten! Ich bekam Blumen und ein kleines Präsent mit kulinarischen Perlen Stuttgarts. Und seinen Text als Buch in den Händen zu halten – unglaublich!
Mufasa, mein Vater, ist mit mir zusammen nach Stuttgart gefahren und wir hatten eine schöne Zeit. Schon am Donnerstag sind wir angereist und haben uns den Kurpark angeschaut, sowie ein kleines Museum rund um den Automobilhersteller Daimler. Abends habe ich Mufasa auf eine Pizza eingeladen – als kleines Dankeschön für die gemeinsame Fahrt nach Baden-Württemberg.
Die Vorträge der Regio2021 waren sehr interessant. Ein Referent erzählte über den Maßregelvollzug und eine Dame über das Krisendienstangebot von Oberbayern. Ich lernte einige der anderen Preisträger*innen kennen und hatte eine wunderbare Zeit.
Ich werde meiner Frau Therapeutin eine Ausgabe der Anthologie schenken. In der Hoffnung, dass es ihr Freude bereitet.
Die Regio ist vorbei und ich bin wieder sicher in Dresden angekommen. Aber es waren zwei wunderschöne Tage, in denen ich einiges gelernt und erfahren habe.
Den Blumenstrauß, den ich überreicht bekommen habe, habe ich direkt auf der Regio weiter verschenkt: an eine nette Dame des Landesverbandes.

Eine Antwort auf „#Regio2021“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.