142 km/h

Ich bin noch immer dabei, die Fahrschule zu machen.

Klinikaufenthalte, Krankheitsphasen, Medikamente mit denen man nicht fahren darf weiten meine Praxisstunden aus. Aber gestern gab es zum ersten Mal ein Erfolgserlebnis: mein Fahrlehrer hat mich auf die Autobahn fahren lassen, ohne das ich es vorher wusste was er plant.

Überland war für mich der reinste Horror: wie soll ich bitte 100 km/h fahren?! Aber auf der Autobahn hatte ich keine Angst und habe einen Rekordwert für mich erreicht: 140 km/h! Und das ohne Panikattacke. Mein Fahrlehrer war auch sehr zufrieden mit mir.

Am Montag habe ich 135 min Fahrstunde und werde die meiste Zeit Autobahn fahren. Angst? Nicht im geringsten!

2 Antworten auf „142 km/h“

  1. Hallo Anna,

    wow, Glückwunsch, dass das Fahren auf der Autobahn so toll geklappt hat.

    Ich habe 2007/2008 meinen Führerschein gemacht, aber ich fahre seit einigen Jahren gar nicht mehr. Habe auch kein Auto. Ich bekam mehrmals Panikattacken beim Fahren und das hat mich einfach zu sehr abgeschreckt, sodass ich das Fahren aufgegeben habe. Außerdem nehme ich auch Medikamente, mit denen man nicht Autofahren sollte.

    Toller Blog übrigens. Bin über die Mutmacher-Website auf dich gestoßen.

    Liebste Grüße
    Myna

    1. Hallo Myna
      danke für dein Kommentar!
      Panik beim Fahren kenne ich auch, habe es mittlerweile aber gut überwunden!
      Schade das du nicht mehr fährst, aber ist gerade wegen der Medis wahrscheinlich besser so. Meine Ärztin hatte mir damals das OK gegeben, aber ich passe auch sehr auf mich auf und fahre nur wenn es mir gut geht

      Danke für dein Lob!
      Wünsche dir noch einen schönen Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.