Das Ende

Mit einem lauten Knall bin ich gekommen, mit einem lauten Knall werde ich gehen.
Ich habe eine Krankschreibung, wegen Psychoseprophylaxe. Es ist fünf vor um und alles in mir schreit und will raus und will sich wehren und kämpfen. Die Stimmen aggressiv, ich launisch, depressiv, gereizt, die Gedanken wahnhaft. Sagt man. Sehe ich nicht so. Wie auch.
Durch die Krankschreibung bis nächste Woche Freitag werde ich nicht mehr in die Maßnahme gehen. Ich fühle mich schlecht, weil ich so krank nicht bin, denke ich, aber die Ärztin bzw. Psychologin wird schon ihre Gründe haben. Heute war also mein letzter Tag. Und was habe ich gemacht? 100 Karteikarten sortiert und in Excel übertragen. Sinnlose Aufgabe. Ich bin einerseits glücklich nicht mehr kaufmännische Aufgaben lösen zu müssen, aber andererseits fühle ich mich schlecht. Wie ein Versager. Ich habe die Maßnahme nicht die ganzen 12 Wochen durchgezogen. Ich habe eher abgebrochen bzw. wurde die Maßnahme von außen beendet.
Es folgt eine RPK Maßnahme. Reha für psychisch Kranke. Vermutlich ein bis zwei Jahre. Bis ich eine Ausbildung anfangen kann wird es also noch dauern. Ich werde nicht jünger und der Unmut in mir wächst. Ich habe noch nichts geschafft, nichts erreicht, bin ein Loser, Versager, ich kann nichts und ich bin nichts.
Ich fühle mich schrecklich. Ich kann gar nicht mehr klar denken.

Eine Antwort auf „Das Ende“

  1. Sei nicht zu streng mit Dir selbst. Der Druck, etwas leisten zu müssen, funktionieren zu müssen, entsteht glaube ich durch uns selbst, vielleicht auch durch die Gesellschaft. Wir vergleichen uns mit anderen, haben das Gefühl, mithalten zu müssen. Aber: man muss nicht immer etwas leisten – es ist auch in Ordnung, einfach zu sein, wie man ist – man kann trotzdem liebenswert und ein wertvoller Mensch sein. Wenn die Maßnahme als Psychoseprophylaxe beendet wurde, sieh es nicht als Niederlage, sondern als Chance, Dich zu erholen und zu stabilisieren. Es werden bessere Zeiten kommen, ganz bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.