Alles zum kotzen

Aaargh!
Mir geht’s seit ein paar Wochen wieder richtig beschissen, davon abgesehen hab ich derzeit einen Haufen zu tun, viele Probleme und noch zusätzlichen Alltagsscheiß.(Alles zum kotzen!)
Nächste Woche sind auch die Pia-Thera und Psychiaterin zwei Wochen im Urlaub – gleichzeitig. (Alles zum kotzen!)
Zeitweise waren wieder komische Sinneswahrnehmungen da. Das muss ich beobachten. Heute zum Beispiel dachte ich, das jemand in der Wohnung ist, im Bad. Hab mir dann ein Messer geschnappt und bin ängstlich nachschauen gegangen – war aber niemand da. Weiß aber auch nicht woher die Geräusche kamen.
Schlafen ist derzeit eine Qual. Am Sonntag bin ich schreiend aufgewacht, André neben mir wegen dem Schrei kurz vorm Herzinfarkt, ich hab mich ewig nicht beruhigt und weiter geweint und mich festgeklammert. Heute Nacht dann wieder aus einem Alptraum aufgewacht, Panikattacke bekommen und André geweckt, wieder lange Angst gehabt und geweint. (Alles zum kotzen!)
Dafür geht die Einzel-Kunsttherapie weiter, die Studentin hatte sich bei mir letzte Woche gemeldet. Freue mich schon wieder etwas mit ihr zu zeichnen.
Heute war ich zum zweiten Mal in einem Kurs für (Kunst-) Studienvorbereiter bei einer Kunstakademie. Der Leiter, selbst studierter Maler, hat viel konstruktive Kritik. Es macht mir auch sehr Spaß auf einem höheren Niveau als Ergotherapie Kunst zu machen. Heute hatte er nicht viel zu meckern und lobte „es sei ganz anständig“. Für einen Künstler ein famoses Kompliment. Er hatte meine Narben gesehen und fragte: „Ist das so ne Art Bodymodification?“ Mhm, naja, nicht ganz….habe ich aber nicht negativ aufgefasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.