Mollis neues Leben

„Die Katze Morle (Molli) wurde uns am 16.05.2015 zur Euthanasie gebracht. Morle war in einem desolaten Zustand. Sie war abgemagert, hatte einen Zungenulcus, verfilztes Fell und Läuse. Sie war aber aufmerksa, teilnahmsvoll und aufgeweckt. Daher sahen wir einen Grund zur Behandlung, aber nicht zur Euthanasie. Sie war der Halterin als inzwischen reine Wohnungskatze seit 2 Jahren zu lästig geworden. Morle scheint viel durchgemacht zu haben. Sie hat einen ehemals gebrochenen Schwanz, eine alte Flankenverletzung […]. Sie ist trotz ihres Alter von ca 15 Jahren fit und fidel.“

— Zitat der Tierärztin, die Molli aufgenommen und versorgt hat
Am Donnerstag hat uns eien Tierschützerin Molli gebracht. Die alte Katze mit der langen Lebensgeschichte fühlte sich vom ersten Moment an pudelwohl. Sie beschnupperte erst alles ausführlich, durchstreifte ihr neues Revier und begrüßte uns freudig.
Mittlerweile hat sich die alte Dame gut bei uns eingelebt. Sie frisst gut und weicht uns nicht von der Seite. Sie nutzt das Katzenklo und den Kratzbaum. In der Nacht kuschelt sie sich an mich und bleibt wie ein Kuscheltier brav liegen.
Ich bin so froh, das wir diese schöne alte Mieze aufgenommen haben. Sie ist eine Seele von einer Katze, die im Umgang mit Menschen sehr zutraulich und liebevoll ist. Unarten besitzt sie keine, sie ist sehr gut erzogen.
Trotz ihres Alter ist sie sehr flott zu Fuß und hat ihre „fünf Minuten“ in denen sie wie eine Wilde durch alle Räume zischt.

Molli on her 2nd day! #cat #catsofinstagram #weltkehrt

Ein von Anna Darko (@weltkehrt) gepostetes Foto am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.