Barfuß

Hab ich schon mal erwähnt was ich an der Psychiatrie mag? Es sind die verschiedenen Menschen die man kennenlernt. Heute erst wieder…
Ich habe in der Pia auf meinen Termin gewartet. In den Warteraum kommt eine Frau in Trachtenkleidung. Sie setzt sich neben mich und fängt an zu erzählen. Wir unterhalten uns. Auf einmal kramt sie in ihrem Körbchen und holt einen Strauß Blumen hervor. „Für Sie! Sie schauen so traurig aus.“ Und reicht sie mir. Im gehen sagt sie: „Kennen Sie den besten Tipp gegen Traurigkeit? Barfuß über Tau laufen. Jeden Morgen am besten.“ Damit wandte sie sich ab und ging.


In der Therapie habe ich Locke von dem Mobbing erzählt. Es kam alles wieder hoch. Ich schluchzte und weinte und zitterte am ganzen Leib. Ansonsten redeten wir über stressige Situationen, die mich im Beruf erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.