Reha – Klinik – Woche 1, Tag 1

Heute morgen um acht saß ich auf gepackten Koffern. Mein Bruder und meine Schwester holten mich mit dem Auto ab und auf ging es nach Bad Gottleuba in die Klinik. Ich habe eine medizinische Reha zur Psychose – Nachbehandlung. 

Ich wurde gleich nach der Ankunft von einer Schwester abgeholt, die mir erst mein Zimmer und das Haus zeigte, als auch eine kurze Anamnese machte. Dann hatte ich einen Aufnahmtermin bei der Ärztin. Die war leider nicht so wirklich kompetent, wollte mir weiß machen das meine Arbeitsunfähigkeit zu Unrecht ist, und ich solle mir doch einen leichteren Job als Informatiker suchen – ihr Vorschlag war Ergotherapeut, das ist ja auch sooo toll wenn man krank ist, ist ja nur ein wenig basteln… Ich hätte am liebsten was gesagt, aber man beißt nicht die Hand, die einen füttert. 

Dann war auch schon das Programm für heute beendet. Im Speisesaal wo mehrere Stationen zusammen essen, würde ich eingeführt und ich konnte mein Essen bestellen für die nächsten Tage. 

Ich habe ein sehr cooles Einzelzimmer mit Fernseher, Bad und schönem Ausblick. So lässt es sich aushalten. Ist ja schließlich keine geschlossene Station, sondern Reha. 

Morgen habe ich meinen ersten Termin bei meiner Bezugstherapeutin und bekomme einen Paten, einen Mit-Patienten der mir am Anfang hilft. 

Jetzt Ruhe ich mich erst mal aus, dusche und mache mich fertig für morgen. Morgen muss ich 6 Uhr zur Blutentnahme und zur Schwester. Mal sehen wie das wird. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.